Nymphe einmal geknüpft

Haken: Gammarus oder TMC 2457, Größe 10

Bindegarn: schwarz

Beschwerung: Bleidraht

Körper: Faden eines Stickgarnes (ev. aus dem  Handarbeitsgeschäft)  in zwei Farben. Je nach Belieben rot, gelb, aber jede andere Kombination ist auch möglich. Z.B.:  Braun und orange.  

 

Bindeschritte:

  1. Etwas Sekundenkleber auf den Haken auftragen, dann den Bleidraht anbringen. Den Bindefaden anbinden und damit die Bleiwicklung fixieren. Bleidraht mit dem Bindefaden nach vor umwickeln.
  2. Die zwei farbigen Bindfäden an das Hakenbogenende binden und nach vorne abbinden. Abschließend mit Wiph Finisher (Werkzeug zum Binden von Abschlussknoten) Kopfknoten bilden.
  3. Nun dreht man den Bindestockkopf so dass der Haken nach vorn zeigt.
  4. Die zwei farbigen Bindfäden in die Hand nehmen und wie folgt beginnen: Dunklen Faden über den hellen Faden legen und eine Schlaufe bilden. Schlaufe über den Haken legt und fest zusammenziehen. Durch mehrfaches Wiederholen dieses Arbeitsschrittes bildet sich langsam ein schöner Körper mit symmetrischem Muster aus.
  5. Vorne angekommen legt man wieder den Bindefaden an und fixiert die zwei Farbfäden. Die Überstände können dann abgeschnitten werden.
  6. Mit dem schwarzen Bindefaden. Köpfchen bilden. Schlussknoten mit Wiph Finisher anlegen.
  7. Mit einem Feuerzeug vorsichtig abflämmen und mit etwas Lack sichern.
  8. Fertig! 

              

Hier die Schritte in Fotos dargestellt:

Schritt 2. Bleikörper mit fixierten Fäden

Schritt 4. Umgedrehter Haken.              

Dunkler Faden wird über den hellen gelegt

Schritt 4. Schlaufe mit dunklem Faden bilden  

Den Faden kurz ablegen                  

Die Schlaufe nach oben bringen     

So knüpft man bis zum Hakenende

und am Haken fixieren                 

Fertig ist die Nymphe! Unterseite gelb, seitlich und oben rot. Der eigenen Phantasie sind in der Wahl der Farbvariationen keine Grenzen gesetzt. Es gibt auch die Möglichkeit Schwänzchen und Flügelscheiden sowie Thorax und Goldkopf mit zu verarbeiten. Viel Spaß und Erfolg mit der geknüpften Nymphe!        


                

Hier noch eine Steigerung: Maifliegennymphe mit externen Körper geknüpft. 

 

 

Nadelfliege CDC ala FXO

Haken: 18 fein oder TMC 100, Gr. 18

Körper: Rehhaar

Rippung: Bindefaden

Flügel: CDC

Hechelkranz: CDC

  1. Bindefaden fixieren und ein  Büschel Rehhaar nach vorn schauend anbinden.  Überstehende Rehhaare  entfernen.
  2. Bindefaden nach hinten binden und mit einem Strohhalm das Rehhaar nach hinten stülpen. Abbinden und die Spitzen abschneiden.
  3. Rippung nach vor mit dem Bindefaden.
  4. Dann eine CDC aufstreifen. Sollte ziemlich dicht sein.
  5. Niederbinden ca. 1 cm vor Ende und dann nach hinten durchziehen damit eine Art Flügel entsteht. Das vordere Büschel wegschneiden.
  6. Hinten so abschneiden, dass die Feder ca. 8 mm nach hinten über den Hakenbogen herausragt.
  7. Kiel vorne wegschneiden und niederbinden.
  8. 2 CDC Federn übereinander legen und mit Materialklemmer fixieren. Am Kiel entlang abschneiden.
  9. Faden aufspleissen und die CDC Fibern mittig einbringen, verdrallen und im vorderen Bereich einen Hechelkranz bilden. Beim Umwickeln etwas nach hinten streifen.
  10. Mit Wiph Finisher Endknoten binden.
  11. Lack auf Knoten. Fertig !